Apple HomeKit

Eine einfache Lösung, aus einem normalen Haus eine intelligentes Haus zu machen.

In wenigen Schritten zum intelligenten Haus

Kennen Sie das ungute Gefühl? Sie sind zur Arbeit unterwegs, sind sich aber nicht sicher, ob Sie die Kaffeemaschine ausgeschaltet haben? Oder den Stress, wenn Sie vergebens im strömenden Regen den Hausschlüssel in Ihrer Tasche suchen?

Vereinfachen Sie Ihren Alltag

  • Nicht sicher, ob die Kaffeemaschine ausgeschaltet ist? Deaktivieren Sie unterwegs einfach die jeweilige Steckdose.

  • Verriegeln Sie automatisch hinter sich die Haustüre und aktivieren Sie die Sicherheitssysteme.

  • Öffnen Sie beim Eintreffen zuhause das Garagentor per Sprachbefehl.

  • Schalten Sie mit Hilfe von Siri Lichter ein- und aus oder finden Sie einen passenden Film für dem Filmabend.

  • Oder konfigurieren Sie voll-automatisierte Tagesabläufe für Ihr Haus, so dass Ihr Haus weiterlebt, auch wenn Sie in den Ferien sind. Beispielsweise den Rasensprenger täglich laufen zu lassen.


Und wie funktioniert das genau?

Sie konfigurieren und kontrollieren alle Funktionen Ihres Smart Homes über die Apple Homekit-Zentrale auf Ihrem Iphone oder allen anderen Apple-Geräten. In der App laufen alle Informationen zusammen, werden verwaltet, gesteuert und nach Ihren Wünschen koordiniert. Mittels persönlichen Szenarien definieren Sie Aktivitäten in Ihrem Haus, bei denen Sie nicht einmal anwesend sein müssen.

Alles was Sie dafür brauchen ist ein Apple Homekit und dazu passende Geräte mit entsprechendem Gütesiegel «Works with Apple Homekit». Das Apple Smart Home System verbindet sich mit den unterschiedlichsten Produkten von mehr als 100 Herstellern. Und es kommen ständig Neue dazu, sogar Ihren Rasensprenger können Sie damit aus der Ferne bedienen.

Häufig gestellte Fragen

Ihr Smart Home-Berater wird zu Ihnen nach Hause kommen. Er wird eine umfassende Bedürfnissanalyse und eine technische Umfrage durchführen. Er wird Ihnen mögliche Produkte erklären und deren Mehrwert aufzeigen. Basierend auf Ihren Wünschen und dem Ergebnis der Analyse wird er Ihnen passende Lösungen empfehlen. Anschliessend werden die nächsten Schritte vereinbart und ein konkreter Vorschlag gemacht.

Alle Apple TV-Geräte sind, wenn die Software aktuell ist, sowohl HomeKit kompatibel als auch in der Lage, Ihr Heim mit der Apple Home App zu verwalten.

Je aktueller Ihre Software und je komplexer Ihr Passwort ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit gehackt zu werden. Halten Sie auch die Zahl der Personen gering, die über Ihre Zugangsdaten verfügen. Damit reduzieren Sie zusätzlich die Wahrscheinlichkeit gehackt zu werden.

Wenn Sie Besitzer und Nutzer von Apple Produkten sind, also iPhone, iPad und/oder Mac Ihr Eigen nennen, haben Sie bereits die wichtigsten Voraussetzungen, um Apple HomeKit zu nutzen. Google Home ist besser geeignet, wenn Sie ein Android Smartphone und einen Windows PC oder ein Chromebook haben.

Nimmt man nur einmal die Heizkosten, so ergibt sich ein Sparpotential von bis zu 30% bei einer vernetzten Heizung. Auch Strom und Wasser kann in einem Smart Home eingespart werden. Manche Versicherungen räumen bei Sicherheitssystemen Rabatt ein.