Google Home

Mit Google Home zum eigenen Smart Home

Nächste Generation Zuhause

Wie wäre es, wenn Sie künftig alle Ihre Geräte von Ihrem Lieblingsplatz auf der Coach aus bedienen? Oder sich mit einem einfachen Sprachbefehl beim Kochen von Ihrem digitalen Assistenten unterstützen lassen?

Wie kann mich Google Home unterstützen?

  • Übertragen und steuern Sie gezielt und kompromisslos Inhalte nach Ihrem Wunsch auf Ihren Smart TV.

  • Fragen Sie nach. Ihre Google-Assistenz beantwortet Ihnen nach bestem Wissen und Gewissen Fragen zu Allgemeinwissen, Aktualitäten, Wetter und mehr.

  • Ihre Stimmer reicht. Ein Sprachbefehl reicht aus, um Lampen und Lichter zu dimmen oder gar die Temperatur der Heizung anzupassen.


Wie funktioniert Google Home Systems?

Geräte zum Google-System hinzufügen, ist schnell gemacht. Haben Sie bereits kompatible Smart Home-Geräte zuhause, dann wird Ihnen die App auch selbstständig Vorschläge machen für neue Systemanwärter. So schlägt Ihnen die App vielleicht vor, den neuen Saugroboter oder die Lichtsteuerung hinzuzufügen.

Für eine bessere Verständlichkeit können Sie Ihren Geräten auch einen Alias, bzw. Spitznamen geben. Nennen Sie die Leuchte über dem Esstisch doch einfach „Sunshine“.

Häufig gestellte Fragen

Ihr Smart Home-Berater wird zu Ihnen nach Hause kommen. Er wird eine umfassende Bedürfnissanalyse und eine technische Umfrage durchführen. Er wird Ihnen mögliche Produkte erklären und deren Mehrwert aufzeigen. Basierend auf Ihren Wünschen und dem Ergebnis der Analyse wird er Ihnen passende Lösungen empfehlen. Anschliessend werden die nächsten Schritte vereinbart und ein konkreter Vorschlag gemacht.

Yes as long as you are using an Android smartphone and keep the software version up to date.

Je aktueller Ihre Software und je komplexer Ihr Passwort ist, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit gehackt zu werden. Halten Sie auch die Zahl der Personen gering, die über Ihre Zugangsdaten verfügen. Damit reduzieren Sie zusätzlich die Wahrscheinlichkeit gehackt zu werden.

Wenn Sie Besitzer und Nutzer von Apple Produkten sind, also iPhone, iPad und/oder Mac Ihr Eigen nennen, haben Sie bereits die wichtigsten Voraussetzungen, um Apple HomeKit zu nutzen. Google Home ist besser geeignet, wenn Sie ein Android Smartphone und einen Windows PC oder ein Chromebook haben.

Nimmt man nur einmal die Heizkosten, so ergibt sich ein Sparpotential von bis zu 30% bei einer vernetzten Heizung. Auch Strom und Wasser kann in einem Smart Home eingespart werden. Manche Versicherungen räumen bei Sicherheitssystemen Rabatt ein.